Instandhaltung und Wartung eines Privatfahrzeugs in Dänemark

This post is also available in: Englisch Norwegisch (Buchsprache) Dänisch Finnisch Schwedisch Estnisch Lettisch Litauisch Arabisch Vereinfachtes Chinesisch Französisch Japanisch Polnisch Russisch Spanisch Ungarisch Ukrainisch Niederländisch Italienisch

Die Menschen in Dänemark haben eine besondere Vorliebe für die guten Dinge des Lebens und kaufen nicht nur das, sondern auch die schönen Dinge.  Tatsächlich wird jeder Ausländer, der nach Dänemark kommt, feststellen, dass die Menschen Traumautos, Telefone, Elektronik und sogar Häuser kaufen. Es ist sicher, dass ein Ausländer schon nach wenigen Monaten in Dänemark mit dem Gedanken spielt, einen Gebrauchtwagen oder einen Neuwagen bei einem Händler zu kaufen. Das ist möglich, weil jeder, der in Dänemark arbeitet, genug Geld ansparen oder ein privates Bankdarlehen für den Kauf eines Autos bekommen kann. Doch mit dem Kauf eines Autos in Dänemark stellt sich natürlich auch die Frage, wie genau man das Auto wartet. Die Wartung des Autos umfasst Dinge wie die regelmäßige Inspektion, die Kfz-Versicherung, die Wartung und den Wechsel von Flüssigkeiten wie Öl, Bremsflüssigkeit und mehr. 

Sprechen Sie mit jemandem, der in Dänemark ein privates Auto besitzt, und er wird Ihnen bestätigen, dass der Kauf eines Autos nicht das eigentliche Problem ist. Das eigentliche Problem ist die Instandhaltung des Autos, damit es das ganze Jahr über in einem brauchbaren Zustand bleibt. Viele Menschen kaufen ein Auto, verkaufen es aber nur wenige Jahre, wenn nicht Monate später wieder, weil die Wartungskosten ins Unermessliche steigen können. Wie hoch die Kosten für Wartung und Instandhaltung ausfallen, hängt natürlich unter anderem vom Fahrzeugtyp, dem Zustand beim Kauf und dem Fahrverhalten der Besitzer ab

Ein Auto in Dänemark besitzen

Die erste Hürde, die ein Ausländer nehmen muss, ist das kostspielige und schwierige Verfahren zum Erwerb eines daischen Führerscheins. Nur mit diesem Führerschein können Sie erwarten, dass Sie Ihr Auto fahren dürfen. Natürlich ist es möglich, in Dänemark ein Auto zu besitzen, auch ohne einen Führerschein zu besitzen , aber dann können Sie nicht selbst fahren. 

Um das Gespräch in Gang zu bringen, muss jeder verstehen, dass der Besitz eines Autos etwas ganz anderes ist als die Wartung und Instandhaltung eines Autos. Da Dänemark als eine der glücklichsten Nationen gilt, wünschen sich viele Expats im Land ebenso wie die Dänen ein Auto mit allen Annehmlichkeiten, die mit einem privaten Fahrzeug verbunden sind. In Dänemark ist ein Auto eine persönliche Investition, aber ein Auto zu besitzen, egal ob es sich um einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt, erfordert viel Hingabe, die sich in der Wartung und Instandhaltung widerspiegelt, um Pannen zu begrenzen und seine Zuverlässigkeit zu gewährleisten. 

Beim Kauf eines Privatfahrzeugs in Dänemark sollten Sie beachten, dass bestimmte Anforderungen nicht ignoriert werden können. So müssen Sie beispielsweise eine gültige Kfz-Versicherung haben, die Reifen entsprechend der Jahreszeit wechseln, die halbjährliche Steuer (afgift) zahlen, einen gültigen Führerschein besitzen und das Auto zur regelmäßigen Inspektion (Bilsyn) bringen. Für Ihr privates Fahrzeug dürfen Sie nur zugelassene, geprüfte und zugelassene Dosenprüfstellen benutzen. Mit der regelmäßigen Inspektion wird es notwendig, dass Sie das Auto in gutem Zustand halten, sonst wird es nicht zugelassen oder die Reparatur wird zu teuer. Diese Anforderungen sind nicht verhandelbar, d. h. sie gelten automatisch für jeden, der ein privates Auto besitzt. 

Eine kurze Betrachtung über Autos in Dänemark

Gegenwärtig zählt Dänemark zu den besten Wohnorten für Expats, die auf der Suche nach größeren Erfahrungen oder Herausforderungen sind. Das Land  verfügt über hochwertige Dienstleistungen und Produkte, für die man Geld braucht, um sie zu finanzieren. Aber wer sich der Arbeit widmet und konzentriert bleibt, hat keine Probleme, diese Annehmlichkeiten des Lebens zu kaufen. Eigentlich gibt es in Dänemark immer so viele Tricks, um schicke Sachen zu besitzen.  

Autos sind in Dänemark nicht wie in vielen anderen Ländern als reiner Luxus zu betrachten. In Wirklichkeit ist der Besitz eines Autos eine praktische Möglichkeit für jemanden, der in Dänemark lebt, seine persönlichen Fahrpläne zu bewältigen, die nicht mit den Plänen des öffentlichen Nahverkehrs übereinstimmen. Wer zum Beispiel zu ungeraden Zeiten arbeitet, einschließlich Nacht- und Spätschichten, kann nicht ohne Weiteres das letzte verfügbare öffentliche Verkehrsmittel nehmen. Allerdings ist der Autobesitz in Dänemark im Vergleich zu anderen europäischen Regionen etwas höher. Es hat hohe Zulassungspreise, die auf dem Automarkt bis zu 150 % betragen. Die meisten Menschen in Dänemark entscheiden sich für den Kauf eines Gebrauchtwagens, der in der Wartung und Instandhaltung ebenso teuer ist. Für die Pflege Ihres Fahrzeugs in Dänemark benötigen Sie 12000 bis 20000 dänische Kronen im Jahr. Diese Preise verstehen sich für Inspektion, Wartung, Instandhaltung, Steuern und Versicherung. 

Tipps zur Autowartung und -wartung in Dänemark

Ein guter Freund hat mir einmal anvertraut, dass man ein Auto haben kann, aber ohne richtige Wartung und Pflege wird es schnell so, als hätte man eine schöne Blume, die man nicht gießt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie das tragische Schicksal des Todes erleidet.  Autobesitzer müssen an eine regelmäßige Wartung und Pflege denken, um die Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit ihres Fahrzeugs zu fördern. Es hilft auch, die Kosten für Autoreparaturen zu sparen. 

Lassen Sie uns darüber nachdenken, wie wir unsere Autos in Dänemark warten und instand halten können.

Wählen Sie einen zuverlässigen Kfz-Versicherer in Dänemark

Schäden und Unfälle sind unvermeidlich, auch wenn man noch so vorsichtig ist. Am besten ist es, wenn Sie einen Autoversicherer Ihres Vertrauens haben, der Ihr Auto bei Schäden oder Unfällen schützt. Einige der wichtigsten Arten von Kfz-Versicherungen in Dänemark sind die Haftpflichtversicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist, und die Kaskoversicherung, die in Dänemark nicht unbedingt gesetzlich vorgeschrieben ist. Außerdem ist es wichtig, nur einen Kfz-Versicherer zu wählen, der beschädigte Teile mit Originalteilen wiederherstellt. 

Seien Sie wachsam und vorsichtig beim Autofahren in Dänemark 

Wenn Sie Ihr Auto fahren, sollten Sie den Motor beim Anlassen nicht beschleunigen. Es kann sofort zu Schäden am Automotor beitragen. Wenn Sie losfahren, sollte die Beschleunigung langsam sein. Dann wäre es am besten, wenn Sie an roten Ampeln in den Leerlauf schalten, damit der Motor etwas Zeit zum Abkühlen hat. 

Regelmäßiger Wechsel von Motoröl und Filter

Die meisten Autobesitzer in Dänemark ziehen es vor, die Intervalle zwischen den Ölwechseln zu verlängern. Regelmäßige Ölwechsel befreien den Motor jedoch von Mehlresten und grobem Schmutz und verlängern so die Lebensdauer eines Autos. Am besten wechseln Sie die Ölfilter, um Schmutz und Ölpartikel zu entfernen, die sich leicht mit dem neuen und sauberen Öl vermischen können.

Achten Sie auf Ihre Reifen; sie tragen das gesamte Gewicht des Fahrzeugs plus Ladung

Es ist auch wichtig, dass Sie Ihre Autoreifen regelmäßig überprüfen und sie auf den im Handbuch empfohlenen Druck aufpumpen. Ein weiterer Aspekt, der zu berücksichtigen ist, sind ungleiche Schäden. Wenn Sie den Reifendruck gut gewartet haben, weist ungleicher Schaden auf einen Zeitraum für den Radwechsel hin. Zum ungleichen Abrieb gehören auch beschädigte Stoßdämpfer oder Bremsen und der innere Reifenverschleiß. 

Reinigen Sie den Motor so oft wie möglich, um seinen Zustand zu verbessern.

Außerdem sollten Sie Ihren Motor mindestens einmal im Jahr waschen. Ein sauberer Motor kühlt Ihr Auto effizienter als ein verschmutzter Motor. Außerdem können Sie bei einem sauberen Motor undichte Stellen schnell erkennen und beheben. In Dänemark können Autobesitzer ihre Motoren entweder von Fachleuten dämpfen lassen oder es selbst tun. In diesem Zusammenhang stellen sie sicher, dass sie wichtige Motorelemente wie elektrische Teile, Verteiler und Lufteinlass mit Plastiktüten sichern, bevor sie Gas geben. Autobesitzer verwenden auch einen fettlösenden Reiniger und eine Bürste, um den Motor zu waschen. Nach dem Waschen ist es wichtig, es gründlich auszuspülen.