Tipps für das Reisen mit kleinem Budget als Student in Dänemark

Tipps für das Reisen mit kleinem Budget als Student in Dänemark

Nach allen Statistiken ist Dänemark nach wie vor das glücklichste Land der Welt. Dieses Glücksgefühl sorgt für ein hohes Maß an Positivität  und Begeisterung unter den dänischen Schülern. Falls Sie es noch nicht wussten: Dänemark hat auch einen strategischen Plan, um Studenten aus der EU ins Land zu holen. Zwei dieser Pläne beinhalten den BLB als ausländischen Staatsbürger und die Möglichkeit, an normalen Schultagen bis zu 20 Stunden und in den Sommermonaten Juni, Juli und August Vollzeit zu arbeiten. 

Während des Studienaufenthalts in Dänemark ist die An- und Abreise zum und vom Universitätsgelände ein wichtiger Posten im Budget. Wenn Sie einen Studentenjob annehmen, kann der Arbeitsplatz auch weiter von Ihrem Wohnort entfernt sein, so dass Sie mit dem Zug, dem Fahrrad oder Moped, dem Bus oder dem eigenen Auto fahren müssen. Alle diese Möglichkeiten stehen den Studierenden offen, aber die Entscheidung für die eine oder andere Möglichkeit wird sich stark auf die Kosten auswirken. Jeder Student kann nachvollziehen, dass man immer dazu neigt, sein Budget zu kürzen und so viel wie möglich zu sparen, ohne auf Komfort zu verzichten. Ähnlich verhält es sich mit den Studierenden in Dänemark. 

Jedes Jahr strömen internationale Studierende auf das dänische Hochschulbewerbungsportal in der Hoffnung, eine Zulassung an einer dieser besten Einrichtungen zu erhalten. Nur einige wenige schaffen es immer auf die Zulassungsliste und sogar zur Immatrikulation, aber nach diesem Prozess ist der nächste Prozess ein bewusster Prozess des Versuchs, die Finanzen zu verwalten. 

Als Student in Dänemark leben

Dänemark bietet einen hohen Lebensstandard einschließlich wirtschaftlicher und geschlechtsspezifischer Gleichstellung sowie ein gut strukturiertes Sozialsystem. Es liegt auf der Hand, dass die Atmosphäre für potenzielle internationale Studierende sehr wichtig ist. Der Umzug in ein neues Land kann für viele Menschen, vor allem für die junge Generation von Studenten, ziemlich stressig sein. 

Aus diesem Grund können das Lernumfeld und der Wohnort einen enormen Einfluss auf einen Studenten und seine Berufswahl haben. Wenn man also die richtigen Entscheidungen trifft, um zu überleben, wird man inmitten langfristiger Schwierigkeiten einen moralischen Auftrieb erhalten. Es sind nicht nur das positive Umfeld, die Gemeinden und die Städte in Dänemark, die den Schülern zugute kommen. Das Sozialversicherungssystem, die Zugänglichkeit und die zusätzlichen finanziellen Möglichkeiten geben den Studenten einen moralischen Auftrieb.

Es ist auch eine wichtige Tatsache, dass das Leben in Dänemark kein Zuckerschlecken ist. Es ist ziemlich teuer, was Essen, Transport und Unterkunft angeht. Aus diesem Grund müssen Sie als Student über ein einzigartiges Mittel zum Überleben verfügen. Da der Transport in Dänemark ein großes Problem sein kann, gibt es einige Möglichkeiten, die Studenten nutzen, um in Dänemark günstig zu reisen. 

Studentenleben in Dänemark 

Die günstigsten und studentenfreundlichsten Städte der Welt befinden sich in Dänemark. Kopenhagen und Aalborg sind Beispiele für einige sehr erschwingliche und zugleich gemütliche Städte für Studenten in Dänemark. 

Neben dem Studium braucht ein Student auch eine Auszeit von den Büchern und muss den Kopf frei bekommen, indem er eine unterhaltsame und lehrreiche Tour unternimmt. Kopenhagen hat einige der beliebtesten Unterhaltungsattraktionen Dänemarks zu bieten. Sehen Sie sich die Tivoli-Gärten, den Blue Planet und sogar Christiansburg an.

Literaturstudenten werden sich wahrscheinlich zu einem Besuch in Odense hinreißen lassen. Hier können Sie das Christian Andersen gewidmete Museum besichtigen. Das Tolle an Dänemark sind seine großartigen historischen und sehenswerten Artefakte und die historische Landschaft. Geschichtsstudenten werden natürlich viel reisen müssen. 

Vorbereitungen für den Sommer als Student in Dänemark 

Wenn in Dänemark Sommerzeit ist, steht die Reisezeit für das ganze Land vor der Tür. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich auf den Weg zu machen und zu erleben, was das beeindruckende Land für sie bereithält. Natürlich gibt es eine Fülle von Traditionen, Kultur und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. 

Ein Besuch in Dänemark sollte auf Ihrer Liste für das Sommerbudget als Student stehen, insbesondere als internationaler Student. In Dänemark endet das akademische Jahr im Juni. Die meisten Schüler halten noch zwei Wochen durch, um den Sommer zu genießen. Sie müssen nur eine Pause einlegen und sich auf die Reise nach Dänemark vorbereiten. Denken Sie dabei auch an die Frage der Kosteneffizienz.

Was Studenten in Dänemark tun, um sicher zu reisen

Es gibt Tipps, die Schüler in Dänemark bereits tagtäglich anwenden, um die Reisekosten zu senken, insbesondere an normalen Schultagen. Es gibt auch zusätzliche Hacks, mit denen man Kosten sparen kann, wenn man Urlaub macht oder einfach nur Abenteuerreisen zu einigen der großen Attraktionen Dänemarks unternimmt. Eine gängige Taktik ist die Anmeldung für die Jugendkarte (Ungdomskort) , mit der Schüler einen subventionierten Fahrpreis für Fahrten innerhalb eines bestimmten Radius erhalten, insbesondere für Fahrten von der angemeldeten Adresse zur Schule.

Hier ist die lange Taktik, wie man die Reisekosten als Student in Dänemark umgehen kann.

1. Lernen über die alltäglichen Reisekosten

Die allererste Frage, die einem Studenten bei einer Reise durch den Kopf geht, sind die Kosten. Sie werden sich fragen: Ist es teuer, als Student in Dänemark zu reisen? Das ist nicht weiter verwunderlich, da Dänemark als teures Land bekannt ist. Tatsache ist, dass die dänischen Dienstleistungen, obwohl sie teuer sind, erstklassig sind.

Jeder Student wird also mit Sicherheit mit hohen Preisen rechnen, wenn er reist. Dies ist jedoch nicht überall in Dänemark möglich. Kopenhagen ist ein teures Pflaster, aber das ist in den anderen kleineren Städten und den ländlichen Gebieten nicht der Fall. Bevor sie eine Reise antreten, informieren sich die Studenten in Dänemark immer über die Reisekosten. 

Sie achten grundsätzlich darauf, die Preise für die Unterbringung am Zielort zu überprüfen. Entweder private oder öffentliche Kosteneffizienz ist ihr Motto. Städte wie Ishoj, Borre oder Aarhus bieten in den meisten Fällen niedrigere Preise. Außerdem bevorzugen die meisten Studenten in Dänemark Wohnheime für ihre Unterkunft. Herbergen können jedoch weniger bequem sein. 

Auch das Essengehen kann in Dänemark sehr teuer sein. Daher kochen die meisten Studenten in Dänemark lieber selbst. Aus diesem Grund spielen Herbergen und die Vermietung von Privatzimmern eine wichtige Rolle. In diesen beiden Unterkünften haben die Studenten wahrscheinlich Zugang zur Küche und können Essen kochen und einpacken.

2. Das Budget für die Reise kennen 

Wenn Sie Ihr Budget planen und einhalten, ersparen Sie sich auf jeden Fall die Belastung durch unüberlegte Käufe. Impulsives Kaufen kann dazu führen, dass man zu viel ausgibt und am Ende nichts mehr hat. Es kann sogar passieren, dass Sie mitten auf Ihrer Reise hängen bleiben. 

Die meisten Studierenden in Dänemark achten darauf, dass sie ihr Budget und ihren Finanzplan einhalten. Ein Student braucht nicht in ein teures Restaurant oder in überteuerte Gegenden zu gehen, um sein wahres Preisbudget zu bekommen. In Dänemark ziehen die Schüler vor allem durch die Stadt und essen hausgemachte Speisen, während sie mit den Einheimischen ins Gespräch kommen

Bei solchen Aktivitäten geben die Schüler nicht viel aus, sondern erhalten viele Informationen, die ihnen bei ihrer pragmatischen Haushaltsplanung helfen. Dabei müssen Sie aber auch Ihr Budget planen und die Dauer Ihrer Reise berücksichtigen. 

3. Wissen, wie man sich fortbewegt

Die Studenten haben verschiedene Möglichkeiten kennen gelernt, wie sie in Dänemark bequem reisen können, und sie bemühen sich, so günstig wie möglich zu reisen. Einige Studenten haben versucht, das Trampen zu üben, obwohl das für die meisten Dänen seltsam klingen mag. Mit dem Konzept des Trampens müssen sich die Schüler keine Sorgen um Geld machen. 

Als Anhalter ist es jedoch eine Gefälligkeit, einen kleinen Teil der Benzinkosten zu übernehmen. Die Dänen werden jedoch keine Bezahlung von Ihnen verlangen. Außerdem müssen sich die Studenten, die per Anhalter fahren, keine Sorgen um ihre Sicherheit machen, denn Dänemark gilt als eines der sichersten Länder.

Andere trampende Studenten haben die Idee übernommen, ein Fahrrad zu mieten. In Dänemark gibt es mehrere interessante Fahrradrouten, und es ist günstiger, ein Fahrrad zu mieten. Außerdem mieten einige Studenten, die fahren können und im Besitz eines Führerscheins sind, auch Autos. Die Kosten für die Anmietung eines Autos und eines Fahrrads sind mehr oder weniger gleich hoch.

Alles in allem war das Busfahren für die meisten Studenten in Dänemark schon immer eine Option. Normalerweise reisen sie günstig mit dem Bus von Flixbus. Das Reisen mit dem Bus gilt jedoch als teurer als die Anmietung eines Autos oder Fahrrads, aber mit etwas Glück können Sie Ermäßigungen erhalten. Das Geheimnis ist, dass Sie Ihr Busticket im Voraus buchen.

Nützliche Apps zur Kostenreduzierung einsetzen

Unabhängig davon, wo Sie sich befinden, ist budgetiertes Reisen überall möglich. Studierende in Dänemark können durch die Nutzung verschiedener Apps eine Menge Geld sparen. Die Studenten haben hier die Essenz der Freundschaft mit fantastischen Menschen entdeckt und verbringen ihren Sommer auf fantastische Weise. 

Apps wie „too good to go“, „trustroots“ oder „Rome2Rio“ sind nur einige gute Beispiele für Apps, die von Schülern genutzt werden. Mit diesen Apps können Sie Gastgeber finden und kostenlos bei ihnen zu Hause wohnen. Unter den Apps gibt es zahlreiche Leute, die bereit sind, dich aufzunehmen. Solche Apps machen das Reisen und Touren in Dänemark für Studenten sehr stressfrei. 

Author: Awino Fredrick
An avid storyteller and passionate writer with a penchant for letting people know that which they don't know while at the same time telling people more about what they may already have known. At the end, you stay informed, be curious, and get cosy.