Gemeinsame Rechnungen, die Sie erwarten, wenn Sie in Dänemark leben

Viele Menschen würden gerne in Dänemark leben, weil es dort ein gutes Bildungssystem, gute Arbeitsmöglichkeiten, Aufstiegschancen und vieles mehr gibt. Auch hier ist Dänemark weltweit für seinen Spitzenplatz unter den glücklichsten Nationen bekannt. Es ist daher eine Selbstverständlichkeit, dass jeder jede Gelegenheit nutzt, um aus dem Ausland nach Dänemark umzuziehen und nach Möglichkeit die dänische Staatsbürgerschaft zu erhalten.

In der Güte, die Dänemark ausmacht, muss man an alle Rechnungen denken, die bezahlt werden müssen. Wenn Sie aus ländlichen Gebieten Afrikas, Asiens, Kanadas oder von wo auch immer nach Dänemark kommen, wo die einzigen Ausgaben für Lebensmittel anfallen, dann wird Dänemark für Sie ein großer Unterschied sein. In einem normalen Monat muss jede Person in Dänemark mindestens 3 Rechnungen begleichen. Sie werden diese Rechnungen nicht vermeiden können und trotzdem das Glück erleben, für das Dänemark bekannt ist.

Eine kurze Überlegung zu Dänemark

Dänemark wird derzeit als eines der besten Länder für die Wirtschaft und das Leben bewertet. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Dänemark in Bezug auf die Gesundheitsversorgung, erschwingliche Wohnungen und Lebenshaltungskosten sowie eine saubere Umwelt an der Spitze steht. Es stimmt, dass man am besten nach Dänemark zieht, wenn man die beste Lebensqualität der Welt haben möchte.

Die berühmteste und attraktivste Stadt Dänemarks ist Kopenhagen. Sie ist eine grüne, saubere und gleichzeitig erschwingliche Stadt, die in internationalen Rankings zur Lebensqualität immer wieder Spitzenplätze belegt. Tatsächlich ist Dänemark laut den Quality Life Rankings das beste unter 70 Ländern.

Dies gilt für die persönliche Sicherheit, das Klima, die Kaufkraft und den Verschmutzungsindex, die Immobilienpreise, das Einkommensverhältnis, den Lebenshaltungskostenindex und die Gesundheitsversorgung. Unabhängig davon, ob Sie vorübergehend umziehen, sich zur Ruhe setzen oder dauerhaft nach Dänemark ziehen, sollten Sie sich über die Lebenshaltungskosten informieren.

Die Bezahlung von Rechnungen in Dänemark ist ein Thema, das jeden, der in das Land zieht, beschäftigen sollte. Wenn Sie also ein wenig über die Lebenshaltungskosten in Dänemark wissen, hilft Ihnen das bei der Planung Ihres Budgets, damit Sie nicht überfordert sind. Aber alles in allem müssen Sie bereit sein, Ihre Rechnungen mit Begeisterung zu bezahlen, denn es heißt, Rechnungen zu bezahlen ist ein Muss.

Das tatsächliche Bild des Lebens in Dänemark

Oft hört man aus zahlreichen Quellen, dass Dänemark ein teures Land ist. Das macht mich stutzig, denn Dänemark hat einen der höchsten Lebensstandards in der ganzen Welt. Trotz der Tatsache, dass die Lebenshaltungskosten in Dänemark im Allgemeinen höher sind als in anderen Ländern, liegen sie weit über dem europäischen Durchschnitt.

Sie müssen also unbedingt lernen, wie Sie Ihre monatlichen Ausgaben sorgfältig planen, um Ihre Rechnungen bezahlen zu können. Eine grobe Schätzung der monatlichen Lebenshaltungskosten in Dänemark liegt zwischen 750 und 900 EUR. Und wenn Sie in einer kleineren Stadt wohnen, haben Sie den Vorteil, dass Sie diese Kosten auf 650 EUR monatlich senken können.

Eine gute Sache an Dänemark ist, dass die Arbeitgeber ihre Angestellten im Vergleich zu anderen großen Volkswirtschaften viel besser bezahlen. Es sind zum Teil die hohen Gehälter, die die Arbeitgeber hier anbieten, die die meisten Menschen dazu bewegen, dauerhaft in Dänemark leben zu wollen.

Aber seien Sie vorsichtig. Während Sie die Aufregung und Freude darüber feiern, dass Sie eine Arbeitsstelle in Dänemark bekommen haben, werden hier Rechnungen auf Sie warten. Die Rechnungen können aus dem Ruder laufen, und ohne einen gut durchdachten Plan und eine entsprechende Strategie werden Sie vielleicht Ihre Entscheidung, nach Dänemark zu ziehen, in Frage stellen.

Was würde zu Ihren Lebenshaltungskosten in Dänemark beitragen?

Ein mir nahestehender Auszubildender, der vor kurzem nach Dänemark gezogen ist, kommentierte unsere regelmäßigen Gespräche darüber, was es wirklich braucht, mit einem Augenzwinkern. Dänemark sieht als Land für Sie als Arbeitnehmer zu gut aus, aber wenn Sie erst einmal da sind, werden die Rechnungen Sie mit einer ganz anderen Geschichte schlagen. Was er meinte, war, dass das Gehalt sehr hoch ist, aber die Rechnungen einen guten Teil davon auffressen.

Das monatliche Budget in Dänemark ist knapp bemessen, daran gibt es keinen Zweifel. Aber es ist spannend zu wissen, dass Dänemark im Allgemeinen ein reiches Land ist. Die dänische Regierung sorgt dafür, dass ihr Sozialsystem allen Menschen ein lebenswertes Leben ermöglicht. Dies gibt jedoch nur einen Überblick über die allgemeinen Vorgänge. Wenn man sich auf die Haushaltssituation einer in Dänemark lebenden Person konzentriert, läuft die Geschichte auf eine einzige starre Situation hinaus.

Werfen wir einen Blick auf einige der üblichen Rechnungen, die Sie erwarten, wenn Sie jeden zweiten Monat in Dänemark leben.

1. Rechnungen für Hausmieten

Mindestens 40 % Ihrer monatlichen Gesamtausgaben entfallen auf das Wohnen. Eigentlich wird ein großer Teil Ihres monatlichen Gehalts automatisch für die Zahlung der Miete verwendet, aber das hängt davon ab, wo Sie wohnen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, in Kopenhagen zu wohnen, müssen Sie monatlich höchstens 300-500 EUR aufbringen. Wenn Sie jedoch früher mit der Wohnungssuche beginnen, können Sie in Häusern außerhalb der Stadt wohnen, die monatlich etwa 200 EUR kosten.

2. Heizung und Wasserversorgung

Wenn Sie nach Dänemark ziehen, müssen Sie sich auf die extreme Kälte einstellen. Die Heizung spielt also eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Ihr Zuhause wohnlich und behaglich zu gestalten. Es besteht also kein Zweifel daran, dass Sie auch für diese Dienstleistung bezahlen müssen. Die Heizkosten sind in der Wohnungsmiete enthalten, und zwar über ein System, das als „conto“ bezeichnet wird. In ähnlicher Weise sind in Dänemark auch die Wasserversorgung und die Rechnungen in den Vertrag einbezogen.

3. Kraftfahrzeug-Rechnungen

Ein Auto zu besitzen ist in Dänemark kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Es ist klar, dass Sie irgendwann einmal einen Notfall in der Nacht erledigen müssen und keine andere Wahl haben, als selbst dorthin zu fahren. Oder vielleicht müssen Ihre Kinder und Ihre Familie an bestimmten Aktivitäten teilnehmen und Sie müssen sie dorthin fahren.

Mit einem Auto kommen die Rechnungen für die Kfz-Gewichtssteuer, die Umweltabgabe und andere Steuern. Hinzu kommen noch die Wartungsgebühren, die für das Auto anfallen würden. Die Steuern werden immer alle 6 Monate fällig, was sich auf ca. kr. 3000 oder manchmal mehr.

4. Autoversicherung

Sobald Sie ein Auto besitzen, müssen Sie Ihr Auto über eine Kfz-Versicherung in Dänemark versichern. Sobald Sie ein Auto kaufen, werden die Behörden und die Kfz-Versicherungsgesellschaften auf Sie aufmerksam. Ohne eine obligatorische Haftpflichtversicherung ist der Besitz eines Autos nicht denkbar. Der Vertrag über die Eigentumsübertragung sieht vor, dass Sie sich für eine Versicherungsgesellschaft Ihrer Wahl entscheiden.

5. Transportkosten

Wenn Sie nicht zu den Menschen gehören, die mit dem Fahrrad oder dem Auto zur Arbeit fahren oder Besorgungen machen können, müssen Sie öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Diese können Sie auch monatlich bezahlen. Wer nicht mit dem Fahrrad fährt, muss mit den Kosten für öffentliche Verkehrsmittel in Dänemark rechnen.

Im Gegensatz zu den meisten Ländern, in denen die Menschen es vorziehen oder nur die Möglichkeit haben, unterwegs für öffentliche Verkehrsmittel zu bezahlen, ist der öffentliche Verkehr in Dänemark ein Abonnement. Öffentliche Verkehrsmittel auf Abonnementbasis verbinden den Zugverkehr, die U-Bahn sowie die interstädtischen und regionalen Verkehrsnetze. Mit einer Fahrkarte, die im Volksmund als rejsekort bezeichnet wird, können Sie in Dänemark mit Bussen und Bahnen fahren. Allerdings müssen Sie die Zahlung natürlich jeden Monat erneuern.

6. Internet- und Mobiltelefonabonnements Rechnungen in Dänemark

In Dänemark ist es üblich, sowohl zu Hause als auch auf dem Mobiltelefon über Internet zu verfügen. Während manche Menschen sich auf Pay-as-you-go-Dienste verlassen, benötigen diejenigen, die lange Zeit in Dänemark leben, einen Internetdienst auf Abonnementbasis. Weitere Informationen über das Internet in Dänemark finden Sie unter Mobiltelefon-Abonnement in Dänemark.